Allgemein In eigener Sache

„Baden-Blogger“ – jetzt über 200 000 Leser

Das Maß ist (fast) voll!

‚Na sowas’! haben wir uns heute früh gedacht, als wir die Seite öffneten. Denn was durften wir da lesen? Bislang haben schon 200 000 Leser / Follower (oder FollowerInnen- jetzt bloß nix falsch machen) unsere Seite besucht.

Das hat uns umso mehr gefreut, als dass wir uns nie vorgenommen hatten, alles ‚richtig’ zu machen, d.h., wir bemühen uns immer, das zu schreiben, von dem wir glauben, dass man das jetzt einfach mal sagen muss. Da Sie, lieber LeserIn, das eben jetzt gelesen haben, wissen Sie ganz bestimmt, was wir meinen. Auch wenn wir das eben vielleicht etwas kompliziert ausgedrückt haben.

Wo waren wir stehengeblieben? Richtig, bei dem, was wir sagen und wie wir es sagen wollen. Das Tolle an unserer Seite ist ja, dass wir keinen Verleger haben, keinen Chefredakteur, keinen Chef vom Dienst und keine Werbekunden. Außerdem müssen auf keine Stadtrat-Fraktion Rücksicht nehmen.

Wenn z.B. ein Journalist in der Lokalzeitung schreiben würde, dass die Feuerwehr zwecks Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs auch schon mal den Bürgermeister erpresst, um demnächst mit einem neuen, knallroten Gerät durch die Gemeinde zu pesen (siehe Beitrag: „Wasser marsch!“) – dieser Schreiber könnte vielleicht von Glück reden, wenn er nächste Woche die Zeitung austragen dürfte, für die er letzte Woche noch geschrieben hatte. Da uns aber niemand angestellt hat, kann uns niemand abbestellen. Da wir nirgends drin sind, kann uns keiner rauswerfen.

Keiner muss uns mitnehmen, und doch spüren wir zunehmend, dass wir immer mehr dabei sind. Wo? Na, bei Ihnen, lieber LeserIn. Und dafür wollen wir uns jetzt mal an diesem leisen Jubeltag herzlich bedanken. Bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen!

Mehr wollen wir nicht. Aber das schon!

Und – siehe rechts oben – darauf trinken wir jetzt erst mal einen. Und machen dann flugs weiter!

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
  • Archive