Allgemein Essen & Trinken Gastbeiträge Stadtstreicher

Vorglühen unterm Weihnachtsbaum

Über 20 Anbieter schenken aktuell beim Baden-Badener Weihnachtsmarkt ihre aus Rot- oder Weißweinen gebrauten Spezialitäten mit Zimt, Nelken und Früchten aus – mehr „Vorglühen“ vor den Festtagen geht kaum. Lecker sind sie eigentlich alle, wie die Baden-Badener Star-Sommelière Natalie Lumpp beim traditionellen Testrundgang konstatierte. Während der Profi jeweils nur ein winziges Schlückchen nippte, gehen die meisten Marktbummler der Sache auf den Grund, beziehungsweise zur Neige, des wärmebeständigen Trinkgefässes. So nach dem dritten Becher lässt die Urteilsfähigkeit dann doch etwas nach – war der Beaujolais nun die feinere Variante oder der Pfälzer Weisse? Und welche Version ist für den Brummschädel am nächsten Morgen verantwortlich? Tipp vom Blogger: Die lange Marktzeit bis zum 6. Januar für moderates Verkosten nutzen, mal einen alkoholfreien Kinderpunsch probieren und für eine solide Unterlage in Form von Bratwurst – mindestens zehn Varianten im Budenangebot – oder Süppchen, beziehungsweise Kartoffelpuffer, sorgen.

Jahreszeitbedingt könnte man sich aber auch in der Mittagspause ein Schlückchen Glühwein genehmigen. Dann freilich  lautete die Losung: heiter gehts weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
  • Archive