Allgemein

Ein Dreh zuviel

Über die Umständlichkeit des Einparkens

Jetzt, wo die Weltmeisterschaft gewonnen ist und der Rasierschaum, mit dem man die Position der Freistöße auf dem Rasen markiert hatte, wieder seiner ursprünglichen Aufgabe zuführen werden kann, ist es an der Zeit, sich in Baden-Baden den wirklich wichtigen Fragen zuzuwenden, wie z.B. solchen, warum es partout nicht gelingen will, den Leopoldsplatz…

 

nachhaltig trittsicher oder besser: fahrsicher zu machen. Daran arbeitet man aber wohl.

Nicht genug. Früher fragte ich mich immer, nach welchen Regeln im Casino Baccara gespielt wurde und warum Herren in schwarzen Hemden während des Spiels sich von einem beigestellten Tischchen fortwährend leichte Speisen zuführten. Beides wohl rätselhaft. Das ist aber alles nichts verglichen mit der Frage nach der Verkehrsführung am Bahnhof draußen in Oos, wo sich jemand zu viele oder zu wenige Gedanken gemacht hatte.

Die Sache verhält sich nämlich so: ist man von der Ooser Bahnhofstraße abgebogen, würde man gern in eine Parklücke fahren. Nix da. Erst mal passiert man die Phalanx der Taxifahrer, von denen die einen aufpassen, dass keines ihrer Fahrzeuge wegkommt; die anderen verscheuchen mögliche Haltewillige, obwohl Omi abgeholt werden soll und schon winkt. Die lässt man besser mal winken, denn erst gilt es, mit dem Auto eine 180 Grad Wende zu machen, ein sogenannter U-Turn. Erst dann kann man sehen, wie sich die Parkerei so anlässt und ob da was frei ist. Aber auch im weiteren Verlauf des Parkgeländes ist die Verkehrsführung irgendwie nicht organisch. Wie in einem Plan, von dem man sagt: theoretisch ist alles klar, aber die Praxis ist halt anders. Eigentlich will man den Wagen einparken, muss aber erst noch in der Gegend kurven. Das ist keine riesige Sache, ich weiß. Trotzdem ist es ein Sachverhalt, über den ich immer wieder stolpere, oder, um es etwas zeitgemäßer zu formulieren: sowas U-törnt mich an.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
  • Archive